Planungstag
Wie gestalte ich die Steigung?

Bisher ging es um die Segmente 3 – 6, beginnend mit dem Lokschuppen (3) über EG / NG / GS (4) und Schotterwerk (5)
und das kurze Abschluss-Segment (6). In diesem Bereich liegen alle Weichen usw. Die Rohbauten sind fertig gestellt
und (fast) alle Gleise liegen.

Das Streckengleis in den Segmenten 1 (nicht im Bild) und 2 (Baywa) soll ja vorbildgerecht eine Steigung von 25 ‰ haben.
Edgar hat gemeint, dass ihm die rechte Vorstellung fehlt, wie diese Konstruktion aussehen könnte und ich selbst war
mir auch noch nicht ganz im Klaren darüber.

Erstmal ein kleiner Ausflug zum Vorbild: Das Streckengleis mit Gefälle und Kurve, rechts lag früher das Ziehgleis:

Noch einmal aus der anderen Richtung am Ende des Ziehgleises – da wurde schon ein ganz netter Damm aufgeschüttet.
Damit keine Wagen ins Streckengleis abgehen können, musste bei Rangierarbeiten immer das Ziehgleis verwendet
werden.

Zurück zum Modell. Jetzt ist habe ich einen Plan:

Segmente 1 von oben und im Profil

und das selbe für Segment 2 mit der Baywa (Lagerhaus der Zentralgenossenschaft Regensburg).

Exkurs
Die Streutalbahn im Web

Da es heute Zeichnungen und keine Bastelbilder in meinem Bericht gibt und dort schon ein paar Vorbild-Fotos zur
Orientierung enthalten sind, heute mal an der Stelle etwas anderes: Was gibt es über die Streutalbahn im Web?

Fränkisches Freilichtmuseum und Rhön-Zügle
https://freilandmuseum-fladungen.de

Anlage Fladungen des MEC Mittelschmalkalden
Die Anlage auf der Homepage des Vereins
Als Video mit Hagen von Ortloff
Als Video ohne Hagen von Ortloff

 Classictrains
Auf dieser Seite sind verschiedene Fahrten auf der Streutalbahn zu finden:
http://www.classictrains.de/2013/apr-jun-2013/4-5-2013-fotozug-bundesbahndampf-an-der-rhoen-tag-1
http://www.classictrains.de/bahnstrecke-5243-mellrichstadt-fladungen
http://www.classictrains.de/2009/apr-jun-2009

Bei Fremo Süd
und finally noch:
https://www.fremo-sued.de/diversundvorbild/fladungen.html